Hidden Movers Award 2014 für i,Slam (17.11.2014)

Preisverleihung 2014

In den feierlichen Räumen des Maximilianeums, Sitz des Bayerischen Landtags in München prämierte die Deloitte-Stiftung am 17. November 2014 die Gewinner des bundesweiten Bildungswettbewerbs „Hidden Movers Award 2014“. Bereits zum fünften Mal suchte die Stiftung Projekte gemeinnütziger Organisationen und Initiativen, die junge Menschen in vorbildhafter Weise bei der gesellschaftlichen Integration unterstützen. Bereits zum vierten Mal beteiligte sich auch die Kutscheit Stiftung mit dem Sonderpreis "Sprachförderung" an dem Wettbewerb.
 

Die Initiative „i,Slam“ wurde mit dem Sonderpreis "Sprachförderung" der Kutscheit Stiftung ausgezeichnet. „i,Slam“ nutzt die Kunstform der Poetry Slams, um muslimischen Jugendlichen eine Bühne zu bieten, wo sie sich zu gesellschaftlichen, politischen oder religiösen Themen äußern können: in Prosa- oder Gedichtform, mit schwarzem Humor, Satire oder Dramatik. Die Werkzeuge werden in speziellen Rhetorik-, Sprach- und Performance-Workshops vermittelt. Einmal im Jahr präsentieren Jugendliche aller Religionen auf der „i,Slam – we,Slam“ -Veranstaltung ihre Ideen und Ansichten. Dabei sind auch Themen wie Islamismus oder Fundamentalismus keine Tabus. Der bewusste Umgang mit der deutschen Sprache und ihren Ausdrucksmöglichkeiten leistet einen Beitrag zum besseren Verständnis und friedlichen Austausch der Religionen.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]